Weihnachten und der Sinn des Lebens

Eigentlich hätte es des Universums mit all seinen Milliarden Sternen gar nicht bedurft. Galaxie neben Galaxie, dazwischen Lichtjahre fast leeren Raumes – und ein von Menschen bevölkerter Kleinplanet namens Erde. Wer hat denn etwas davon? Hätte man sich das nicht alles "sparen" können?

Ich denke, jemand hat all das gewollt. Im Kleinen ist es ja auch so: Computer, Autos, Häuser existieren, weil sie jemand gewollt hat – der Mensch nämlich. Sollte es so nicht auch im Großen sein? Sonst ist doch alles sinnlos und egal. Auch weiß man dann nicht, warum der Mensch eigentlich etwas Besonderes ist. Woher kommt seine Personenwürde? Von der Natur?

Personen kommen von Personen her. Da gibt es keine Ausnahme. Alle Personen haben Vorfahren. Die Bibel erläutert, woher der Mensch kommt. Er kommt von Gott. Gott ist auch eine Person. Und er hat den Menschen "nach seinem eigenen Bild" geschaffen. Das bedeutet ganz klar: Gott hat den Menschen gewollt.

Aber was ist das für ein Gott? Warum hat er das alles getan? Genau hier beantwortet sich die wirklich wichtige Frage nach dem Sinn des Lebens: Gott tat dies, weil er noch viel mehr von seiner Liebe, seiner Würde und Herrlichkeit schaffen wollte. Er wollte das Gute, das in ihm ist, millionenfach vervielfachen. Mit dem Menschen schuf er ein Feuerwerk, ein Kunstwerk, in das er seinen Schöpfergeist gegossen hat. Die Menschheit ist wie ein riesiges, herrliches Meer, dessen Wellen im Licht des Schöpfers funkeln und glitzern. Es ist gut, dass es den Menschen gibt, denn er war gewollt.

Weil der Mensch Gott ähnlich ist, ist er aber auch mündig. Und weil er mündig ist, hat er sich leider gegen seinen Schöpfer aufgelehnt. Er treibt Krieg gegen sich selbst und gegen Gott. Aber hier kommt Weihnachten ins Spiel. Um Frieden zu machen, ist Gott an Weihnachten, in dieser einen Nacht, in Jesus Christus selbst Mensch geworden. Das ist die zentrale Botschaft des Christentums, und sie ist so aktuell wie eh und je.

Christian Seiler
Dezember 2017

Familienforum - Was glückliche Familien richtig machen

Familienforum - Was glückliche Familien richtig machen

Dienstag, 12. Juni 20.00 Uhr, Kulturhalle (Stiftstraße 47, Nieder-Ramstadt) Die Familie hat laut Shell-Studie als Rückhalt und Rückzugsort einen hohen Stellenwert. Aber wie kann Familienleben…
Gemeinsam durch den Spessart mit dem Motorrad

Gemeinsam durch den Spessart mit dem Motorrad

Samstag, 16.6. (bei schlechtem Wetter am 17.6.), 9:00 Uhr auf dem Parkplatz unterhalb der Kulturhalle (Stiftstr. 47, Nieder-Ramstadt) Geburtstags-Motorradtour mit 240 Kilometern Gemeinschaft, Spaß und…
Warum gibt es Leid? Das Problem an der Wurzel anpacken

Warum gibt es Leid? Das Problem an der Wurzel anpacken

Für viele passen die Existenz von Leid sowie ein Gott, der die Menschen liebt, nicht zusammen. Daraus folgern einige, dass Gott sich entweder nicht um…
Gibt es Gott? - Ein paar Gedanken zum neuen Jahr

Gibt es Gott? - Ein paar Gedanken zum neuen Jahr

Wenn man auf der Suche nach Gott alle Religionen der Welt kennen lernen und alle heiligen Bücher lesen müsste, die irgendwann einmal geschrieben wurden, würde…
Weihnachten und der Sinn des Lebens

Weihnachten und der Sinn des Lebens

Eigentlich hätte es des Universums mit all seinen Milliarden Sternen gar nicht bedurft. Galaxie neben Galaxie, dazwischen Lichtjahre fast leeren Raumes – und ein von…
Lieber das Leben feiern

Lieber das Leben feiern

Anstatt sich Ende Oktober mit Spuk und Gruseln zu unterhalten, kann man auch das Leben feiern. Dazu gibt es nämlich gerade in einer so grauen…
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen